Einen Moment bitte...
  • facebook - Icon
  • youtube - Icon
Zurück zur Produkt-Übersicht
Apfelsorte Roter Grafensteiner von Elbe-Obst aus dem Alten Land

Rote Gravensteiner

Wussten Sie, dass der Rote Gravensteiner seit 1669 in Dänemark bekannt ist.

Süß

Sauer

Die Herkunft des Roten Gravensteiners ist umstritten. Die einen sagen, er stammt aus Dänemark, andere Quellen weisen auf Südtirol. Er ist eine der ältesten und gleichzeitig eine der bedeutendsten Frühherbstsorten. Allerdings ist nicht bekannt, wer seine Elternsorten sind.

Seine Frucht ist groß bis sehr groß und wirkt ein wenig grobkantig, manchmal auch schief und hochgebaut. Seine Deckfarbe kann von gelb über orange bis karminrot erscheinen. Ebenso gibt es verschiedene Farbausprägungen beim Fruchtfleisch: von grün-weiß bis cremefarben.

Nach der Ernte ist der Rote Gravensteiner sehr saftig und fest. Geschmacklich ist er ein feinfruchtiger, würziger Apfel mit einem einmaligen Aroma und einem betonten Apfelduft.

Produktions
Prozesse

Von A wie Anlageplanung bis Z wie Zertifikat ist die komplette Produktion bei Elbe-Obst organisiert, damit der Handel und nicht zuletzt der Verbraucher die besten und qualitativen Äpfel, Birnen, Kirschen, Him- und Erdbeeren bekommt.

Zertifizierte
Qualität

Neben internen Kontrollen der Elbe-Obst wird die Qualität der Äpfeln, Birnen und des Kern- sowie Weichobstes auch externe Prüfsysteme wie QS, Kosher-Zertifikat, ökologische Zertifikate oder auch das Regionalfenster überwacht.

Link - Back to Top